Donnerstag, 7. Juli 2016

Aufruf zur Großdemo in NRW gegen TTIP & CETA



RETTE SEINE LEBENSQUALITÄT WER KANN!


Ein großer Trägerkreis hat sich zusammen geschlossen


Namentlich genannt:


  • Bund
  • attac
  • NaturFreunde
  • campact!
  • DGB
  • PARITÄT
  • WWF
  • Deutscher Kulturrat
  • Brot für die Welt
  • Oxfam
  • Mehr Demokratie
  • Naturschutzbund Deutschland
  • greenpeace
  • Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V.
  • Umweltinstitut München
  • foodwatch
  • Sum Of US
  • Volkssolidarität
  • Katholische Arbeitnehmerbewegung
  • Bundesjugend
  • DIDF
  • digitalcourgage
  • Solidarische Landwirtschaft
  • NaturFreundejungend
  • Verband Deutscher Schriftsteller
  • Forum Umwelt und Entwicklung

Wofür steht der Trägerkreis?

   Große Namen, mit denen jeder in unserem Land die Lebensqualität, die eigene Identität und die Grundlage der eigenen Kultur in unterschiedlicher Weise verbindet. Große Namen, die für Frieden, Wohlstand, Gleichberechtigung, Gleichstellung, Menschenrecht, Glauben und schlicht weg der Natur unserer menschlichen Existenz stehen. Jeder im Land kennt diese Namen und weiß um deren Werte und Ziele.

Es geht um unsere kulturelle Identität!

   Was wäre unsere Gesellschaft ohne diese Werte? Kaum vorstellbar! Denn die Menschen, die hinter diesen Namen stehen sind unsere Nachbarn, Freunde und Verwandte. Wir alle haben unsere feste Meinung zu diesen doch so unterschiedlichen Werten. Gemeinsam sind wir stark! Große Institutionen solidarisieren sich in unserem Land. Sie machen sich gemeinsam auf den Weg die Grundlage unserer kulturellen Existenz in mannigfacher Weise zu erhalten. Sie stehen für Frieden, Freiheit, das Wohl aller und besonders aber für deine Mitbestimmung ein. Das funktioniert nur, wenn du selber ein Teil davon bist.

Was soll geschehen?

   Gleich in sieben Großstädten finden Großdemonstrationen statt und zwar zeitgleich! Alle Bürger, welcher sich für ihre eigene Identität zu seinem Träger einsetzen will, ist dazu aufgerufen an dieser Großdemonstration teilzunehmen. Denn nur, wenn jeder für seine eigene Mitbestimmung auch persönlich einsteht, werden wir solidarisch etwas bewegen können.



TTIP & CETA


Worum geht`s genauer?


Was dich mit den Freihandelsabkommen erwartet:

  • Deine persönliche Meinung interessiert niemanden!
  • Deine Kultur wird zerstört!
  • Dein soziales Umfeld wird zerstört!
  • Dein Arbeitsplatz wird wegrationalisiert!
  • Dein Arbeitnehmerrecht wird aufgehoben!
  • Die freie Wirtschaft wird abgeschafft!
  • Das Kleinunternehmertum wird vernichtet!
  • Großkonzerne diktieren den Markt!
  • Profite werden erhöht!
  • Deine Ersparnisse verbrennen!
  • Deine Gesundheit und Lebenserwartung sinken!
  • Du wirst keine Lebensplanung haben!
  • Du wird nur noch Konsumvieh sein!
  • Kriege um Rohstoffe sind Tagesordnung!

Was steckt dahinter?

   Es geht bei den Freihandelsabkommen TTIP und CETA nur um die Steigerung des Profits. Die größten Großkonzerne, die Global Player, haben sich auf die Fahnen geschrieben das Kapital von Anlegern zu vermehren. Es geht nur noch um Kohle! Dafür beherrschen die Konzerne immer zunehmender die Marktwirtschaft. Kleinunternehmer scheitern an dem sich weiter aufbauenden Konkurrenzkampf gegen "die Großen". Sobald ein Kleinunternehmer anfängt mit seinem Geschäft Geld zu verdienen, kommt ein großer und nimmt es ihm weg. Das war zwar schon immer so, doch in Zeiten des grenzenlos globalen Welthandels hat das fatale Folgen für deine Region. Deine Lebenshaltungskosten werden steigen. Menschliche Werte, gewachsene Kulturen und können von der Politik nicht mehr reguliert werden. Alles dass, wofür die Träger immer wieder gekämpft und sich aufgebaut haben, wird über kurz oder lang nicht mehr zu halten sein. Denn bei Geld hört bekanntlich die Freundschaft auf.