Dienstag, 27. September 2016

Rückblick auf die Hemeraner Herbsttage


Unter dem Motto




... eröffneten wir den großen Infostand von uns auf den Herbsttagen. Leider haben politische Parteien nur einen einzigen Tag zur Präsentation. Wir entschieden uns für den Sonntag, und es war die richtige Entscheidung. Alle waren da und unsere vielen Hände haben den Stand rasch aufbauen können.



   So gegen 11.00 Uhr flanierten bereits die Besucher*innen über die Hemeraner Herbsttage und die ersten Luftballons verteilten wir. Unsere Malvorlage, von einer waschechten Künstlerin erstellt, wurden sogar noch lieber angenommen, als ein Luftballon.

   Bis 18.00 Uhr haben wir unseren Stand vorgehalten, so wie es vertraglich vereinbart war. Unser Infomaterial von DIE LINKE. hat gereicht. Alleine unsere eigene Vorlage für den Sozial-Fahrplan HEMER war vergriffen. Daher hier noch einmal in das Netz (sogar noch erweitert) eingestellt, was wir uns in Hemer vorstellen und vorhaben.




-----     -----     -----     -----     -----     -----     -----     -----     -----     -----


Jetzt wird’s amtlich:

Sozial-Fahrplan


  1. URBAN GARDENING - Gemüse für alle!
  2. VEGAnicht? - Alternative gesunde Lebensweise!
  3. BÜCHEREI - Bildung tut Not, wer nicht liest geht tot!
  4. DULOH ADÉ? - Wie der Stadtrat unser Gemeinwohl plant!
  5. PROBLEME MIT DEM AMT? - Die Nummer gegen Kummer!
  6. JAHRESFEIER - 1,oo €-Party
  7. DIE LINKE.HEMER - Unsere Regelmäßigkeit!
  8. BEWIRB DICH JETZT! - Mach mit - zeige deine Fähigkeiten!


1. URBAN GARDENING


   Stell dir mal vor: Hemer wäre der Himmel auf Erden. Mit einem Garten, so wie in Eden - wo sich jeder nehmen darf, was er mag und was reif ist. Gepflückt und mitgenommen, ein Korb voller Früchte für zum essen. UND DAS KOSTENLOS! Nicht vorstellbar? Lies weiter ...

   In Youtube den Begriff „Urban Gardening“ eingegeben, findest du hunderte Beiträge zu diesem Thema. Ursprünglich aus der Blumenkinderzeit heraus fand in den 1970er und 80er diese Idee eine Umsetzung, ausgehend von New York und mittlerweile die ganze Welt mit dieser sozialen Idee umspannend. In über 200 Gemeinden Deutschlands gibt es bereits diese öffentlichen Gemüsegärten als kommunaler Sondergartenbau. Allen voran, als Vorzeigeprojekt, die Stadt Andernach. Einfach mal „öffentliche Gärten Andernach“ in Youtube eingeben und du erhälst eine Übersicht über die wirklich schönen Reportagen öffentlicher Sender.
Malvorlage einfach downloaden, ausdrucken und bemalen :)

Wir suchen Dich, du junges Gemüse!

Mach mit für gedeihende Gärten.


   Falls dich diese Idee anfixt, dann setze dich doch einfach mal mit uns in Verbindung oder noch besser, trage dich in die Unterschriftenliste ein. Wir haben DIE LINKE.AKTIV gegründet und suchen noch Leute, die Spaß daran haben sich selber zu versorgen. Unser Roberto ist Ideenvater und Praktiker: Der Italiener mit der familiären Seele freut sich auf ein Gespräch mit dir. Gemeinsam kannst du Pionierarbeit mit uns leisten und ein lebenswertes Gefühl für dich selber, deine Nachbarn, deine Stadt und deine eigene Umwelt auf natürliche Weise erleben.



DIE LINKE.HEMER meint:
Gemüse für Alle! - Selbstversorgung ist ein Grundrecht in Zeiten des Hamsterns!

   Du hast keinen grünen Daumen und findest die Idee für Hemer trotzdem genial? Schmeiß ´n paar Euro für´s Saatgut in die Spendenbüchse oder trag dich in die Unterschrifenliste ein.

   Keine Unterschriftenliste da? Kein Thema! Ruf einfach an: 0 1575 5577 198 (Die Nummer für den grünen Daumen). Oder wir schmeißen dir einen Brief in den Kasten und du kannst ihn uns wieder unterschrieben zurück senden.



2. VEGAnicht?



   Wo wir grade dabei sind über Gemüse (Urban Gardening) reden: Der Trend, nicht so viele Tiere zu essen, ist stark im kommen. Warum auch immer, ob religiös oder aus ethetischen oder ästhetischen Gründen? Aus welcher Überzeugung auch immer: Die Leute denken um, und zwar ganz BioLOGISCH! Und, wenn wir schon soziale Politik machen wollen, dann vergessen wir unsere Nahrung auch nicht. Die Quelle aller Ernährung ist Gemüse mit wertvollen Mineralstoffen und Vitaminen.


   Zwei unserer Mitglieder sind überzeugt: Veganismus statt Carnivorismus ist ein Stück Lebens-qualität. Warum auch nicht? Wer ebenfalls Spaß an Veganismus statt Carnivorismus hat, ist bei uns ebenfalls in guter Gesellschaft. Sonja und Detlef setzen sich für das Leben der Tiere ein und nenne

10 gute Gründe auf Tierisches zu verzichten:

  1. Laut Studie macht die Tierhaltung für Fleischproduktion über 50% des Klimawandels aus!
  2. Du nimmst effektiv nur 10% der Kaloriene und Proteine auf, welche zur Fleischproduktion verbraucht werden! 90% der Resourcen verpuffen.
  3. Für 1 kg Rindfleisch werden 15.500 Liter wertvollem Trinkwasser verbraucht!
  4. Gülle verseucht Böden und Trinkwasser!
  5. Tierische Produkte fördern Rodung von Tropenwäldern!
  6. Der Verzicht auf tierische Produkte verringert das Risiko von „Zivilisationskrankheiten“!
  7. Wenn du kein Fleisch mehr isst, sterben auch keine Tiere!
  8. Künstliche Schwängerung von Tieren zur Fleischproduktion entfällt!
  9. Eine neue Esskultur führt zu neuen Geschmackserlebnissen!
  10. Vegan ist gut und günstig!


Bock mitzumachen? Melde dich einfach mal! Sonja und Detlef freuen sich auf dich.

   Denkbar ist z.B. zu mehreren Leuten einen Veganen Kochkurs durchzuführen. Wenn sich dazu genügend Teilnehmer finden, können wir eine öffentliche Küche besetzen und lustig vor uns hinköcheln.

   Wie Vegan, also so´n Essen ohne Fleisch, schmeckt, kannst du auf der nächsten Seite selber mal ausprobieren. Die folgenden Rezepte sind getestet und für lecker erklärt. Das Essen, mal ohne den Happen Fleisch für zwischendurch, funktioniert auch bei Fleischfressern, wie dem Chris. Er war überrascht über das fleischlose Mett und hat auch noch mal nach genommen.



SCHÖNE REZEPTE aus der veganen Küche!

Rohkost-Mousse au Chocolat

Zutaten: ½ Avocado entsteint und geschält; 1 Banane; 5 Datteln ohne Stein eingeweicht; 2 EL Kakaupulver; Gewürze wie beliebt (Zimt, Vanille, usw.).
Verarbeitung: Alle Zutaten mit Zauberstab pürieren. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.

Linsen-Bolognese

Zutaten: 250 g Berg- oder Belugalinsen; 1 Zwiebel, fein gehackt; 4 Knoblauchzehen, gehackt; 2 Karotten, fein gehackt; 3 EL Öl; 400 g Tomatenmark; 1 EL Agavendicksaft; 2 EL gekerbelten Oregano; etwas Salz und Pfeffer; Zitronensaft wie beliebt; geröstete Sonnenblumenkerne.
Verarbeitung: Die Linsen nach Packungsangabe kochen. Zwiebeln, Knoblauch und Möhren in Öl andünsten. Tomatenmark, Agavendicksaft, Zitronensaft und Oregano mit 150 ml Wasser mischen. Tomatengemisch und Linsen zum Gemüse geben, würzen, zuende garen und mit Spaghetti servieren. Oben drauf die Sonnenblumenkerne nicht vergessen.

Veggie-Mett (sehr zu empfehlen)

Zutaten: 2 Zwiebeln, sehr fein gehackt; 100g Reiswaffeln, ungesalzen; 250 ml Gemüsebrühe; 6 EL Tomatenmark; 3 EL Öl; frischer Schnittlauch; Majoran; Paprikapulver, edelsüß; Knoblauchpulver; Pfeffer; Salz.
Zubereitung: Reiswaffeln klein bröseln, in heißer Gemüsebrühe einweichen. Zwiebeln, Öl und Tomatenmark zugeben, vermischen bis das Ganze wie waschechtes Mett aussieht (man sieht kaum Unterschied). Dann würzt du das Alles, wie du magst und lässt es 1 Tag im Kühlschrank durchziehen. Gekühlt hält sich das Veggie-Mett bis zu fünf Tage.

Mohnkuchen

Zutaten: 250 g gemahlener Mohn; 200 g Zucker; 1 Päckchen Marzipanrohmasse; 300 g Mehl; ½ Ltr. Sojamilch; 1 Packung Backpulver; 1 Packung Vanillezucker.
Zubereitung: Alle Zutaten ausser Marzipan mischen. Das Marzipan in kleine Stücke zum Teig geben und die Masse in eine Springform füllen. Bei 180°C Umluft ca. 45 Minuten backen.




3. BÜCHEREI

   Offen oder geschlossen? Lohnt sich der Gang zur Stadtbücherei in Hemer noch? „Geöffnet“ sind uns eigentlich nur die Augen, dass uns unser Stadtrat dumm sterben lassen will! Die Bildung ist in Hemer immer ein Lottospiel. Man geht zur Bücherei … GESCHLOSSEN! Eigentlich wollte man ja noch etwas lesen. Na gut, dann „vielleicht ein andern mal“. Das Angebot der Bücherei ist in Zeiten der Terminierung unseres Alltags immer ärgerlich, wenn man des öfteren vor verschlossener Tür steht und seine Zeit damit verschwendet.

   Aber da scheint das Stadtparlament das Bildungsangebot als für zu überbewertet anzusehen? Es mangelt an Personal! Schon eine Krankmeldung kann dazu führen, dass wir die Bücherei geschlossen vorfinden. Offene Kritik an dem Personalmangel führte bereits zur Kündigung der Leitung - der Wind aus dem Rathaus weht berechtigte Kritik mit Entlassung einfach so hinweg.



DIE LINKE.HEMER meint:
Bildung tut Not, wer sich nicht bildet geht tot.
Deshalb: Mehr Personal für die Stadtbücherei!

   Was nutzt uns eine öffentliche Einrichtung, welche Geld kostet aber nie regelmäßig geöffnet ist? Trage dich in die Unterschrifenliste „Bildung tut Not, wer sich nicht bildet geht tot“ ein. Wir stellen einen Antrag an den Rat der Stadt Hemer für die bürgergerechte Einhaltung der Bücherei-Öffnungszeiten.




4. Duloh adé?

   Es hat ja Tradition. Sich mal kurz die Beine zu vertreten. Einfach über den Duloh schlendern. Eintauchen in die Natur. Das Panorama der Heimatstadt genießen. Der Duloh ist Naherholung pur im direkten Einzugsgebiet von 20.000 Menschen und das Aushängeschild der Stadt Hemer. Doch damit ist es nach Willen von CDU Hemer/Iserlohn bald vorbei. Diese Herrschaften stellten neulich ihre Absicht dar: Der Duloh ist ein prima Standort für Gewerbetreibende mit Wachstum. Schließlich hat der Duloh einen Autobahnanschluss. Und der ist Gold für sie wert!

   Hierzu führt die Stadt Hemer derzeit eine Unternehmerumfrage durch. Gleich die erste Frage, ob den Unternehmern ein Autobahnanschluss genehm sei. Naturschutz hin oder her. Die riesige Kriegsgräbergedenkstätte egal; um über 20.000 Tote plant der Stadtrat frefelhafterweise fix viele Fabriken. Kann sich der Bürger über solche Aussicht freuen?

   Warum eigentlich ein Gewerbegebiet auf dem Duloh? Ja gut: Hemer verlor seit Beginn der großen Wirtschaftskriese an Gewerbebetrieben. Im Gegenzug stieg aber die Anzahl der Dienstleistungen. Auf den Arbeitsmarkt hatte diese Kriese daher weniger Einfluss in unserer Stadt, als es der Bau einer solchen Infrastruktur notwendig macht. Die CDU-Feudalherren nutzen ihre Stimm-Mehrheit für sich selber aus und entscheiden nicht, wie immer von ihnen vorgegeben, für das Wohl der Bürgerschaft.



DIE LINKE.HEMER meint:
Die natürliche Schönheit eines ganzen Landstrichs mit soziokultureller Auswirkung auf 40.000 Menschen in direktem Einzugsgebiet ist zu erhalten und darf nicht wegen eines Gewerbestandortes geopfert werden.

   Die brach liegenden Gewerbestandorte sollen erneut besiedelt werden. Auf eine völlig neue Infrastruktur mitten in der grünen Lunge zwischen Hemer und Iserlohn, der freundlichsten Begegnung für Alt und Jung, dürfen die Herren Investoren ruhig mal verzichten. Wir wollen den Duloh so behalten, wie er ist: Ein soziokultureller Dreh- und Angelpunkt für die Städte Hemer und Iserlohn und Begegnungsstätte in schöner und urtümlicher Natur als „artgerechte Haltung“ der Bürger!




5. PROBLEME MIT DEM AMT?

   Sicherlich, wir können die Welt nicht retten. Aber wir versuchen sie ein Stückchen erträglicher zu machen. Und das in einem persönlichen Gespräch! Viele Menschen kennen das Leid mit den Ämtern. Formulare sind unverständlich. Schnell fühlt man sich mit dem Amtsdeutsch überfordert, die Muttersprache ist anders. Man wird aufgrund seines „Nicht wissen können“ obendrein auch noch schikaniert. Gemeinsam helfen! Besonders im Umgang mit dem Amt gibt es so manche Ungereimtheiten, bei denen wir eine Amtsbegleitung völlig unverbindlich anbieten. Schon eine Amtsbegleitung kann das Verständnis fördern und die Not rasch lindern. Wir versuchen das Amtsdeutsch in verständliche Sprache zu übersetzen und können bei klärenden Gesprächen verständnisvoll mitwirken. Die Hürde der Behörden lassen sich leichter nehmen, wenn wir begleiten. Wir nehmen Ängte und lassen dich nicht hängen. Ruf uns an und wir nehmen die Termine mit dir wahr. Die Nummer gegen AmtsKummer: 0 1575 5577 198!




6. JAHRESFEIER - 1,oo €-Party

   Boah! Was haben wir alles schon erleb: Vor 2 Jahren haben wir angefangen das Rathaus mit unserem Ratsherrn Achim zu besetzen; seitdem sitzt Achim in jeder Sitzung des Stadtparlamentes und gibt Auskunft über die Ratsbeschlüsse. Letztes Jahr haben wir unseren eigenen Stadtverband gegründet; seitdem hat sich der Vorstand viele Gedanken gemacht über politische Ziele direkt vor unserer Haustür. Elf Mitglieder zählen wir bereits und das Interesse an einer sozialen Politik in Hemer teilen wir mit vielen Stammgästen (auch ohne Mitgliedschaft geht Politik!) auf der monatlichen Mitgliederversammlung. Wir haben in diesem Jahr DIE LINKE.AKTIV gegründet, eine aktive Einsatztruppe. Wir fahren gemeinsam auf Demos, planen eigene Aktionen, machen Amtsbegleitung und haben auch noch nebenbei Spaß in familiärer Atmosphäre. Das ist also schon ganz schön vieles, was wir so bewegt haben. Und weil wir ja alle so fleißig dabei waren, hat der Vorstand beschlossen, eine Jahresfeier zu machen. Juchu! Einfach so, nur für zum Spaß haben. Ein lockeres Treffen bei einem Bier am Feuer. Zum quatschen und kennen lernen, und vielleicht einfach nur mal zum ablachen. Wie gehabt findet das in unserem Stammlokal „Lokvogel“ in Westig statt. Den Termin haben wir schon! Und die sozialen Preise gibt es auch wieder! Am 10. Dezember 2016 ab 18.00 Uhr darfst du dich freuen! Unser Stadtverband wird ein ganzes Jahr alt und wieder laden wir dich zu vergünstigten, sozialen Preisen ein.

Wo?

Lokvogel
Hauptstraße 22
58675 Hemer - Westig

Was?

Bier, Cola, Fanta, und so etwas für
1,oo Euro!

Wann?

10.12.2016
ab 18.00 Uhr



7. DIE LINKE.HEMER

   Wir sind DIE LINKE.HEMER - eine sozialer eigenständiger Stadtverband seit 2015 und mit einem Ratsherren im Stadtparlament vertreten. Wir leben Solidarität in familiärer Gemeinschaft aus. Unsere Mitgliederbetreuung findet zwischen Menschen statt.



Ratsherr: Achim Wilke (Sozialausschuss) - Mobil: 0 1778 0633 53



Aktiver Vorstand: Christoph Diederich (Mann für alles) - Mobil: 0 15755 7719 8
Roberto Virga (DIE LINKE.Aktiv)
Niclas Münzer (Sprecher)



Akive Vorstandsunterstüzung: Sonja (Protokoll)
Detlef (Tierschutz, Veggie)



Regelmäßige Treffen:
Jeden 1. Mittwoch im Monat ab 19.00 Uhr im Saal/Biergarten von der Gaststätte
Lokvogel
Hauptstraße 22
58675 Hemer




POSTalisch: DIE LINKE.HEMER
Christoph Diederich
Feldstraße 17
58675 Hemer



eMAILisch: DieLinke-Hemer@t-online.de






8. BEWIRB DICH JETZT!

   Als politische Partei entwickelt und realisiert DIE LINKE.im Bundestag neben einem sozialen Gesellschaftssystem mit sicheren Arbeitsplätzen für selbständige Lebensplanung, gesicherter Altersrenten, Krankenversicherung mit mehr Leistung bei günstigeren Beiträgen und einer antimilitärischen Außenpolitik auch einen menschenwürdigen und bürgernahen Umgang der Politik vor Ort in deinem Stadtverband. Unsere Kernkompetenz ist Solidarität.

   Für den ständig wachsenden Bedarf an Protest, Demonstrationen, offener Meinung gegenüber derzeitiger Situation von Ausgrenzung, Armutswachstum, steigendem Leistungsdrucks und der Angst seinen Arbeitsplatz zu verlieren sucht DIE LINKE.HEMER zur Verstärkung unseres Wahlpotentials mit direkter Wäherbeziehung und übergreifender Mitgliederbetreuung

AKTIVISTEN (m/w) für den Wahlkampf vor Ort

   Dein Team stellt das zentrale Bindeglied zwischen den aktuellen und künftigen Bürgerbegehren an die Kommunalpolitik. Nach einer gründlichen Einarbeitung durch unsere erfahrenen Mitglieder steht dir perspektivisch die Möglichkeit offen, dein Wissen ihm Rahmen von Kundgebungen oder der Beratung unserer Wähler in der Anwendung von Demokratie weiterzugeben.

Deine Qualifikation
Idealerweise blickst du auf mehrere Jahre Lebenserfahrung im Wählerumfeld zurück, besitzt gute kommunikative Fähigkeiten und hast Freude an qualitativ hochwertigem demokratischen Grundver-ständnis. Eine sehr gute soziale Ausdrucksweise, sprachliche Sicherheit in Wort und Schrift und eine ausgeprägte Serviceorientierung bringst du mit.

Unser Angebot
Wir bieten dir eine attraktiven Platz mit wechselnden Herausforderungen in deiner Stadt in mittelbarer Nähe zum Rathaus. Du erreichst uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder deinem PKW und wirkst in einem familiären Stadtverband mit. Die Entwicklung deiner sozialen Kompetenz ist uns wichtig - Fortbildungen werden über die einschlägigen Lehrgänge in der Partei organisiert!

Wir haben dein Interesse geweckt?

Dann setze dich mit uns schriftlich oder telefonisch in Verbindung
- Wir antworten dir direkt und unkompliziert! -

-----     -----     -----     -----     -----     -----     -----     -----     -----     -----